Projektziele MuLI

Logo MuLI

 

 

 

 

Ziel des Projektes MuLI ist die Demonstration eines Ladesystems mit integrierten Lademodulen für verschiedene Fahrzeugklassen. Dabei ist dessen Kernsystemarchitektur für die Nachladung von Batteriebussen ausgelegt.

Gleichzeitig ist das multimodal ausgelegte Ladesystem an verschiedene Spannungsebenen des Wechsel- und Gleichstroms
(10 kV AC, Bahn-DC) angeschlossen. Ziel ist es, die technische Vereinbarkeit zu demonstrieren.

Ergänzend wurde eine skalierbare Speicherlösung realisiert. Grundlage für die skalierbaren Energiespeicher bilden Fahrzeughochvoltbatterien bzw. -zellen, deren Speicherkapazität für mobile Anwendungen nicht mehr ausreicht, jedoch in stationären Speichern einer weiteren Nutzung zugeführt werden können.

Diese Batterien bzw. Zellen können zur Netzstabilisierung, Minimierung des Leistungsbezugs und optional als Regelleistungsreserve für lokale Stromnetze genutzt werden. Hierdurch können die Kosten sowohl für die mobilen Anwendungen (z. B. E-Pkw) als auch die stationären Speicher reduziert werden. Ziel ist es, den geeigneten Einsatz solcher Batterien im Systemverbund zu erproben.