Bild Infoflyer zum Ausbau der Ost-West Achse

Kapazitätserhöhung auf der Ost-West-Achse

Die Kölner Bevölkerung wächst. Das bedeutet auch: mehr Autos, mehr Fahrräder, mehr Fußgänger und mehr Fahrgäste. Mit der Einwohnerzahl muss auch der ÖPNV wachsen. Schon heute gibt es Kapazitätsengpässe in den Zügen auf der Ost-West-Achse zwischen Weiden-West und Bensberg. Diese werden mit Zunahme der Bevölkerungszahl noch größer.

Der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs ist zudem eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Mobilitätswende. Nur mit einem attraktiven Angebot können Menschen zu einem Umstieg auf den ÖPNV bewegt werden.

Taktverdichtungen sind aufgrund der bestehenden Schieneninfrastruktur nicht möglich, deshalb sollen künftig längere Züge eingesetzt werden. Diese sind 90 statt 60 Meter lang und können rund 50 Prozent mehr Fahrgäste aufnehmen. Um die neuen Langzüge einsetzen zu können, müssen fast alle Haltestellen auf der Strecke verlängert werden. Für den Innenstadtbereich ergeben sich daraus besondere städtebauliche Chancen.

Die Planungen laufen. Mehr über das Ausbauvorhaben, das Stadt Köln und KVB in enger Zusammenarbeit planen und ausführen werden, erfahren Sie hier.