Aktuelles

25. Mai 2022

Bis 31.05.2022: Kostenlose Nutzung von Bus & Bahn

Seit März 2022können geflüchtete Menschen aus der Ukraine alle U-, Straßen-, Stadtbahnen und Busse desKVB-Unternehmens ohne Ticket zu nutzen.

Diese "Freifahrt"gilt nochbis zum 31.05.2022.

Damit muss bei einer Fahrscheinkontrollennur ein amtlicher Personalausweis, Führerscheinoder Reisepass vorgezeigt werden, aus dem die ukrainische Staatsangehörigkeit hervorgeht.

Jetzt hat die Bundesregierung Maßnahmen zur Unterstützung der Geflüchteten im Rahmen der Grundsicherung getroffen. Die finanziellen Hilfen betreffen dabei auch die Nutzung des ÖPNVs.

Damit läuft die bisherige Freifahrt im Regional- und Nahverkehr zum 31. Mai 2022 aus. Weiter wird mit der Einführung des 9-Euro-Tickets zum 01.06.2022 eine stark verbilligte Alternative angeboten.

Die Freifahrt für ukrainische Schüler*innen bleibt aber weiterhin bestehen.

àíü íö ò ìóòü äóàòè àòóàìè òà òàìè òí!
▪ Ö íìà ò àòóòü é ͳìèí ä èìüè ò (èìü òèè, äè íàüí óíí, èäí äè íàüí óíí ò), à òà ä ìòòí, òàìà, ìüè ä òà àòó!
▪ ò èòà äòàòíü äéí äóìíòà, äó ó, èé äòäó ìàäíò àíè.

Schulbescheinigungen für geflüchtete ukrainische Kinder

Die Schulsekretariate im VRS (Verkehrsverbund Rhein-Sieg) im VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) und im WestfalenTarif stellen ab sofort eine Schulbescheinigung aus, die von geflüchteten ukrainischen Kindern bis zum Ende des Schuljahres bzw. bis zum Ende der Sommerferien (09.08.2022) als Fahrausweis genutzt werden kann. Das Formular gilt nur mit einem entsprechenden Schulstempel.





Bilder


2022: Liniennetzplan auf ukrainisch

Klner Verkehrs-Betriebe AG
Scheidtweilerstr. 38
50933 Kln
Tel. +49 221 547 - 0
Fax +49 221 547 - 3950
webmaster@kvb.koeln

zurück